In einem hart umkämpften Spiel behalten unsere Jungs mit viel Kampfgeist die Oberhand und besiegen den HC Chiavenna mit 4-7.

Um nicht den Anschluss an Alleghe zu verlieren mussten drei Punkte her und dies wussten die Aurora Frogs genau. Mit der richtigen Einstellung und Kampfgeist starteten unsere Jungs ins Spiel gegen Chiavenna und machten sofort mächtig Druck aufs Tor. In den ersten zehn Minuten dominierten die Frogs die Hausherren nach Strich und Faden und dies trug auch seine Früchte. Peter Stimpfl und Alex Gamper brachten die Frogs mit 2-0 in Führung. Es folgte eine hektische Phase mit einigen unnötigen Fouls dies nutzten die Gastgeber aus und verkürzten auf 1-2. Im Mitteldrittel starteten die Frogs mit dem falschen Fuß und Chiavenna brachte sich in kurzer Zeit mit 3-2 in Führung. Es folgte ein offener Schlagabtausch, wobei Doppeltorschütze Peter Stimpfl den Ausgleich in Powerplay erzielte. Chiavenna konterte und ging in der 15. Minute wieder in Führung. Unsere Jungs waren damit nicht einverstanden und erzielten kurz vor dem zweiten Pausentee mit Andreas Decarli den erneuten Ausgleich. Im Schlussdrittel präsentierten sich die Aurora Frogs in Hochform und zeigten eine Top-Leistung. Zuerst Hannes Walter, welcher einen klasse Shorthander in der 2. Minute zur 4-5 Führung verwandelte. Dann nochmals Hannes Walter, verlängerte in doppelter Überzahl auf 4-6. Und Schließlich besiegelte Andreas Decarli im Powerplay das endgültige 4-7. In der Folge verwalteten die Frogs den Vorsprung gekonnt, ließen Chiavenna nicht mehr zum Zug kommen und brachten die drei Punkte sicher nach Hause. Trotz dieses durchwachsenem Spiel, welches von unzähligen Strafminuten auf beiden Seiten gekennzeichnet war, konnten unsere Jungs insgesamt eine gute Leistung zeigen: Kein Gegentor in Unterzahl; fünf von sieben Toren in Überzahl und ein Treffer sogar in Unterzahl. Spieler des Abends war sicherlich Hannes Walter, welcher bei sechs Toren beteiligt war und davon zwei selbst erzielte.
Es war keine leichtes Spiel, vor allem weil eine so lange Auswärtsfahrt nie leicht ist. Ich glaube die ganze Mannschaft ist ruhig geblieben und hat sich trotz der ganzen Strafminuten nicht aus dem Konzept bringen lassen. Bis zum Schluss haben wir die Chancen genutzt und das Spiel bis zum Ende gut verwaltetPeter Stimpfl zum Spiel.

Nächster Einsatz ist in Feltre am Samstag den 10.02.2018 um 18:15 Uhr. Feltre ist immer ein harter Gegner, doch unsere Jungs werden alles geben um wieder drei wichtige Punkte zu holen.