Aurora Frogs unterliegen auch im zweiten Spiel der 1/4-Finale dem HC Eppan mit 1-5.

Marian Zelger mit der Chance gleich zu Beginn des Spieles.

Marian Zelger mit der Chance gleich zu Beginn des Spieles.

Es war ein durchwachsenes Spiel, welches von unzähligen Strafminuten auf beiden Seiten gekennzeichnet war. Die Schiedsrichter pfiffen jedes noch so kleine Foul und somit verbrachten beide Mannschaften geraume Zeit auf der Strafbank – 30 Strafminuten für die Frogs und 20 für die Piraten. Gleich zu Beginn hatten Marian Zelger und Andreas Decarli die Chance die Frogs in Führung zu bringen. Leider ohne Erfolg. Es folgte eine Phase in der Eppan das Spiel unserer Jungs früh störte und die Spielzügel in die Hand nahm. In einer doppelten Überzahl gingen die Piraten in Führung. Kurz vor Pause antworteten die Frogs darauf und glichen, in doppelter Überzahl, mit Marian Zelger aus. Zu Beginn des zweiten Drittels konnten die Eppaner wieder in Führung gehen. Unsere Jungs waren damit nicht einverstanden und suchten verzweifelt den Ausgleichstreffer zu erzielen, ohne Erfolg. Eppan kontrollierte das Spiel und drängte unsere Jungs in die eigene Zone zurück. Mit Ach und Krach und einer herausragenden Leistung unseres Goalies Tizian Giovanelli, schafften es die Frogs das 1-2 in die zweite Pause zu retten.

Tizian Giovanelli entschärfte 47 Schüsse der Piraten.

Tizian Giovanelli entschärfte 47 Schüsse der Piraten.

Im Schlussdrittel machten die Eppaner schließlich alles klar. Sie nutzten die Powerplays Eiskalt aus, trafen gleich drei Mal in Überzahl und besiegelten das 1-5 Endresultat. Die wenigen Chancen unserer Jungs fanden den Weg zum Tor leider nicht. Schon am Freitag steigt in Eppan das dritte Spiel in dieser Serie um 20:30 Uhr. Nun heißt es alles oder nichts! Ein Sieg könnte unsere Jungs wieder ins Spiel bringen.

Resultate Spiel 2 – 1/4 Finale:
HC Alleghe – HC Meran: 0-8 (Serie 2:0)
Aurora Frogs – HC Eppan: 1-5 (Serie 2:0)
SV Kaltern – HC Milano: 3-1 (Serie 1:1)
HC Fiemme – HC Pergine: 2-3 S.O. (Serie 2:0)