In Hinsicht auf das Derby mit Tabellennachbar Kaltern, war der 3-1 Sieg gegen Feltre sehr wichtig.

Markus Simonazzi versenkt das 3-1.

Markus Simonazzi versenkt das 3-1.

In einem komplizierten Spiel, bei dem die Aurora Frogs den Gegner über weite Teile dominierten, scheint das 3-1 eine mickrige Ausbeute. Doch hat sich, wie vorhersehbar, die Verteidigung und der Goalie der Belluneser als harter Brocken erwiesen. Die ersten Spielminuten verliefen mit einem gegenseitigen Antasten und Studieren. Mit der Zeit nahmen die Frogs immer mehr an Fahrt auf und drängten die Gäste in ihre Zone zurück. Eine doppelte Überzahl in der 13. Minute wusste Philipp Calovi (R. Zerbetto, M. Simonazzi) gekonnt zum 1-0 zu verwandeln. In der 18. Minute konnten die Gäste im Powerplay den Ausgleich erzielen. Mit diesem wackeligen 1-1 Gleichstand ging es in die erste Pause. Das zweite Drittel verlief Torlos obwohl unsere Jungs eine Chance nach der anderen Produzierten. Auch die Gäste zeigten sich hin und wieder vor dem Tor von Lukas Casaril, dieser machte seine Sache gut und entschärfte die wenigen Chancen die Feltre hatte.

Philipp Calovi kurz vor der 1-0 Führung.

Philipp Calovi kurz vor der 1-0 Führung.

Im Schlussdrittel stand das Resultat weiterhin lange Zeit auf der Kippe, bis nicht Manuel Tschöll in der 7. Minute das Zuspiel von Philipp Calovi und Nicola Ghizzo zur verdienten 2-1 Führung einnetzte. Feltre versuchte zu reagieren, doch ein hartes Foul an Manuel Hanspeter, zwang sie für 5 Minuten in Unterzahl zu spielen. Zwei Minuten vor Spielende besiegelte Markus Simonazzi (M. Zelger, P. Stimpfl) das endgültige 3-1.

Jetzt volle Konzentration auf Donnerstag, wo wir in Kaltern gefordert werden. In der Hinrunde gewann Kaltern mit 2-4, doch unsere Jungs sind motiviert und wollen sich für die Niederlage revanchieren.